Aktuelles

WORKSHOP 
 
Arbeitsgruppe G3 „Havarieverunreinigungen“

Gewässerschutzübung, Stabsrahmenübung und internationaler Workshop „Löschwasser-Rückhaltung“

04./05. September 2017

 

 

Am 4. September 2017 organisierte die Internationale Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung im Rahmen der Tätigkeiten der Arbeitsgruppe G3 „Havarieverunreinigungen“ eine deutsch-polnisch-tschechische Vollübung zur grenzüberschreitenden Bekämpfung unfallbedingter Grenzgewässerbelastung. Parallel fand eine Stabsrahmenübung zur Weitergabe von Alarmmeldungen zwischen den Internationalen Hauptwarnzentralen (IHWZ) statt.

 

Die Vollübung fand bei Ratzdorf im Gelände statt und umfasste eine Einsatzaktion zur Beseitigung der Gewässerverunreinigung, d.h. eines Ölfilms nach dem Unfall eines Tankmotorschiffes auf der Oder. An dieser Übung beteiligten sich aktiv Vertreter der zuständigen Institutionen von der polnischen und deutschen Seite, d.h. der Feuerwehr, Polizei, entsprechender Umweltämter und der Administration.

 

Parallel dazu trafen IHWZ-Vertreter in der Landesfeuerwehrschule Brandenburgs (LSTE) in Eisenhüttenstadt zusammen, um im Rahmen einer separaten Übung Wege zur Weiterleitung von Meldungen über Havarien an den Gewässern des internationalen Oder-Einzugsgebiets zu erproben. Während dieser Übung orientierte man sich an Vorgaben zu festgelegten Meldeschemen zwischen den IKSO-Vertragsparteien entsprechend dem Internationalen Warn- und Alarmplan für die Oder, der im Rahmen der Gruppe G3 erstellt wurde.  

 

Am 5. September wurde ein internationaler Workshop in S³ubice im Collegium Polonicum organisiert, während dessen u.a. der Verlauf der beiden praktischen Übungen zusammengefasst und die Thematik der Löschwasserrückhaltung erörtert wurde. Die IKSO hat diesen Workshop in Zusammenarbeit mit der UNECE Joint Expert Group vorbereitet. Der Workshop wurde in drei thematische Blöcke gegliedert:

  • Maßnahmen zur Verhinderung unfallbedingter Gewässerbelastungen durch Brandereignisse - Löschwasserrückhaltung
  • Regelungen zur Löschwasser-Rückhaltung im Oder-Flusseinzugsgebiet
  • UNECE Safety Guidelines and Good Practices for Fire Water Retention

Unten finden Sie eine Bildergalerie zu all diesen Veranstaltungen. Demnächst stellen wir auch einen interessanten Film zum Verlauf der Vollübung bereit, für dessen Vorbereitung wir den Vertretern der tschechischen Delegation in der Gruppe G3 der IKSO herzlich danken möchten.

 

Wir bedanken uns bei allen Referenten für die gehaltenen Vorträge und bei allen Personen, die in die Organisation der beiden Übungen und des Workshops engagiert waren, für Ihre Hilfe.  Wir hoffen, dass sich sowohl die Übungen als auch der Workshop großen Interesses aller Teilnehmenden erfreut haben.

 

 


Letzte Änderung: 2017.09.21